schönschaurig. Irrgärten durch den menschlichen Körper

Ina Loitzl

Vernissage: 
Freitag, 19. März 2010 - 19:00
19. 3. 2010 - 30. 4. 2010

Videos über die Ausstellung bei Yahoo: http://video.yahoo.com/mypage/video?s=7852587

Gleichzeitig Ausstellung im Projekt Space Keller der Galerie: „Im Keller ist es dunkel“
Trickfilme von KünstlerInnen von "tricky women" im Keller der Galerie.
Eröffnung um 20 Uhr vom „tricky women – team“

Im wahrsten Sinne des Wortes herzzerreissend – sinnlich-ästhetisch und gleichzeitig bedrohlich und
kritisch –, in jedem Fall betroffen machend sind die Körperarbeiten von Ina Loitzl.

Sie nimmt uns mit auf eine Reise unter die Haut – ein Röntgenblick tief in unser Innerstes. Sie holt hervor, was uns einerseits als Teil unseres Körpers vertraut, andererseits vollkommen fremd ist, weil wir es nicht sehen, nicht berühren können: die Organe, die Eingeweide.

Diese verfremdet sie, indem sie sie in zum Teil übergroße, extrem farbige Textil-Objekte übersetzt und diese meist freihängend im Raum installiert: soft objects, weiche Textilobjekte

u. a. von Lungenflügeln, von Bronchienzweigen, Arterien, Herzen und auch von speziell
weiblichen Organen wie Eierstöcken oder Uteri, ein barockes Schwelgen in Stoff, Wolle, Plastik und
Latex.

Eröffnet wird die Ausstellung von der Kunsthistorikerin Silvie Aigner.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.
Texte von Mag. Silvie Aigner, Dr. Günther Hollerschuster und Dr. Petra Noll.