Eisenmagd & Gänseofen

Larissa Leverenz

Vernissage: 
Samstag, 21. November 2015 - 19:00
21. 11. 2015 - 9. 1. 2016

Larissa Leverenz, „Eisenmagd und Gänseofen“

22. Nov. 2015–9. Jan. 2016 Öffnungsze­iten: Di.–Fr. 14.00–19.00 Uhr, Sa. 12.00–17.00 Uhr

Special Event: Fr 4. Dec. 16 – 22 h Barbarafeier und Barbaramarkt / Kunst & Design FB: https://de-de.facebook.com/…92203395739/

Soziale Netzwerke wie Facebook oder Instagram führen uns vor Augen, wie wichtig das „Selfie“ geworden ist. In Sachen Peinlichkeit und Narzissmus sind offenbar keine Grenzen gesetzt, wenn es darum geht, etwas von der Aufmerksamkeit der anderen abzubekommen. Dieses „Theater der Eitelkeit“ verweist auf das Grundbedürfnis des Menschen nach Bedeutung, ohne die sein Leben leer wäre. Das Thema der übertriebenen Selbstbezogenheit greifen die beiden Grimm’schen Märchen „Der Eisenofen“ und „Die Gänsemagd“ auf. Larissa Leverenz thematisiert in märchenhafter Weise den oft unstillbaren Drang nach Aufmerksamkeit und das gegenwärtigen Phänomen und Kuriosum virtuelle, digitale „soziale Kontakte“ den realen, persönlichen sozialen Kontakten vorzuziehen.

LARISSA LEVERENZ

Biografie

geboren 1978 in Köln, Deutschland.

2000 – 2005 Studium der Illustration/Grafik Design an der FH-Münster für Design; Abschluß mit Diplom
2005 – 2010 Studium an der Universität für Angewandte Kunst in Wien; Abteilung Bildende & Mediale Kunst, Abschluss WS 2010/11, Diplom mit Auszeichnung.
Seit 2011 Univ.-Ass. an der Universität für Angewandte Kunst, Abteilung Reprografie & Siebdruck (Prof. Jan Svenungsson)

Einzelausstellun­gen (Auswahl)

2015 . Eisenmagd & Gänseofen, Kro Art Contemporary (Wien – A)
2014 . A Rocket Symphony, Köln-Art-Projects (D)
  . Body Metaphor Memory, Galerie GrenzArt (A)
2013 . Andrew & Casper, Kunstraum 16th, Kro Art Contemporary, Wien, mit M. Garnitschnig, (A)
2012 . Enola Gay, 2. Ruhrbiennale, Dortmund mit K. Borchert (D)
2011 . Trace of Shadow, Universität für Angewandte Kunst Wien (A)
2008 . Loveqube, Wiener Neustadt – Qubik Space (A)

Gruppenausste­llungen (Auswahl)

2015 . INSIDE – OUT, Galerie Artemons Contemporary, Hellmonsödt, bei Linz (A)
  . Schlawiener- Loft 8, Galerie in der Ankerbrotfabrik, Wien (A)
  . OSTRALE `O15, handle with care, 9. Internationale Ausstellung zeitgenössischer Künste (D)
  . OPEN ART – Summerstage 2015, Wien (A)
  . Mödlinger Architekturen, Kunstraum Arcade, Mödling (A)
  . Barrierefreiheit in Kopf, Kunstausstellung für eine inklusive Gesellschaft, Ankerbrotfabrik Wien (A)
  . SPRING, Galerie Wolfrum Wien, im Rahmen von Destination Wien Extended (A)
  . 9. YOUNG ART LOUNGE, Züricher Kantonalbank Wien (A)
2014 . Die Zukunft der Malerei – eine perspektive, Essl Museum – Kunst der Gegenwart (A)
  . Fluxus-eine Ausstellung als Performance, Wien (A)
  . AUT-Line – Museum & Konsthall, Örnsköldsviks(S)
  . Bleib am Teppich, Ausstellung zu 40 Jahre kunstraumarcade, 2014 (A)
2013 . Yalova Biennale, Kent Müzesi Stadtmuseum Cumhuriyet Meydanı, Yalova (TR)
  . The 4th Academic Printmaking Exhibition of Shanghai (CHN)
  . Passion for Art, 15 Jahre Kunststation Kollmitzberg (A)
  . Heimat, Heise Kunstpreis, Nominierung, Dessau-Roßlau (D)
  . Visegrafiken+, Grafikerinnen aus Österreich, Polen und Ungarn, Galerie UngArt
2012 . Two Worlds, Bank Negara Malaysia Museum and Art Gallery, Kuala Lumpur (MY)
  . Enola Gay, 2. Ruhrbiennale, Dortmund (D)
  . The Last Piece, Greytown Arts Festival (NZ)
  . St. Petersburger Hängung, St. Pöltner Künstlerbund (A)
  . Tempted To Doubt, Heiligen-Kreutzer-Hof, Sala Terrena, Wien (A)
  . La Isla Bonita, sechs grafische Positionen junger Künstlerinnen, Art Station international, (A)
2011 . Betrachtung einer Leidenschaft, NÖ-Art (A)
  . Re-placing the making, Art Station international, Kunststation Kollmitzberg (A)
  . The Graduate, Three Sinks Gallery, St. Louis (USA)
2010 . Acht Frauen, Kellergallerie – Wien (A)
  . Liebe, Tod und DruckerIn, Galerie Arcade (A)
  . Ereignis Druckgraphik II, Galerie VORORTOST, BBK-Leipzig (D)
  . Exile, Shanghai (CHN)
2009 . unter Büchern, Künstlerhaus Wien (A)
  . unORTnung V, ehemalige Ankerbrotfabrik, Vienna (A)

Publikationen

  . Liebe, Tod und Druckerin, Ausstellungskat. , ISBN 978–3–9502647–9–1
  . UM:DRUCK, Zeitschrift, (Nr 14/2010), Wien, ISSN 1991–5365
  . UM:DRUCK, Zeitschrift, (Nr 17/2011), Wien, ISSN 1991–5365
  . unORTnung, Eine Ausstellungsreihe in Wien, ISBN 978–3–902833–10–5
  . Katalog zur 2. Ruhr Biennale, 2012, Verlag Phoenix-Shanti, ISBN 3–925664–20–4
  . White Man In Bed, Verlag: confusibombus, www.artprint.at
  . Bleib am Teppich, der Teppich im künstlerischen Okzident von Ingrid Gayer, Herausgegeben vom Kunstverein Galerie Arcade, 72 Seiten, Format A5, Hardcover, € 18,–, ISBN 978–3–9503475–6–2
  . PARNASS, 3/2014, Die Zukunft der Malerei, Kunstmagazin, www.parnass.at
  . Die Zukunft der Malerei, ISBN: 978–3–902001–85–5, www.essl.museum

Stipendien

2015 . Nomination, Strabag Art Award 2015, (A)
  . Yalova Art Camp, Istanbul, (TR), (c)
2014 . Emerging artist, Essl Museum, (A), (c)
2013 . FLUSS, Art Camp, Yalova-Biennale, (TR), (c)
  . Heise Kunstpreis, Nominierung, (D), (c)
2012 . Ausstellungssti­pendium Kuala Lumpur, (MY), (c)
2010 . Ausstellungssti­pendium, Exile, Shanghai, (CHN), (c)
2006 . Letter Stiftung, Aldegrever Stipendium (NRW), (D)

Sammlungen

  . Universität für Angewandte Kunst Kunstbücher
  . Österreichische Nationalbibliothek